Lieferkettenmanagement
Nachhaltige Lieferketten

Das Bewerten von Risiken und Chancen entlang der eigenen Wertschöpfungskette sowie die bereits erbrachten Nachhaltigkeitsleistungen der Lieferanten erfordert einen strategischen Ansatz.

Besondere Relevanz hat das Thema vor allem für Unternehmen, die von dem Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) betroffen sind, welches am 01. Januar 2023 in Kraft tritt. Aktuell sind davon Unternehmen mit mindestens 3.000 Arbeitnehmer:innen und deren Lieferanten betroffen. Ab dem 1. Januar 2024 gelten die gesetzlichen Vorgaben ebenfalls für Unternehmen mit mindestens 1.000 Arbeitnehmer:innen sowie ihren Lieferanten. Neben der Arbeitnehmer:innenzahl des Unternehmens ist zudem der Unternehmenssitz ausschlaggebend. Denn das LkSG bezieht sich auf Unternehmen, deren Hauptverwaltung, Hauptniederlassung, Verwaltungssitz oder deren satzungsmäßiger Sitz sich in Deutschland befindet oder auf ausländische Unternehmen mit einer Zweigniederlassung in Deutschland, die ab 2023 mehr als 3.000 bzw. ab 2024 mehr als 1.000 Mitarbeitenden in Deutschland beschäftigen. Bei Konzernen werden auch die Tochtergesellschaften berücksichtigt. Darüber hinaus betrifft es indirekt alle Zulieferanten von Unternehmen, welche die Kriterien erfüllen. Schätzungsweise geht man deutschlandweit von etwa 3.000 Unternehmen aus, die von dem Gesetz betroffen sind.

Insgesamt 3x Grafiken geplant für diese Unterseite. 

Wichtig ist hierbei zu beachten, dass diese Voraussetzungen aktuell von der Gesetzgebung flexibel gestaltet sind und einer Evaluierung von heute bis zum 30. Juni 2024 unterliegt. Diese prüft, ob der Schwellenwert weiter gesenkt werden sollte, was bedeutet, dass zukünftig auch Unternehmen mit weniger als 1.000 Beschäftigten samt ihrer Lieferanten vom Gesetz betroffen sein könnten.

Insgesamt 3x Grafiken geplant für diese Unterseite. 

Frühzeitige Vorbereitung gefragt
Somit ist es ratsam sich auf die Anforderungen des LkSG bereits frühzeitig vorzubereiten. Gefordert werden von Unternehmen, die folgenden Sorgfaltspflichten:
Für die Erfüllung und Implementierung der gesetzlich geforderten Maßnahmen des LkSG stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen Unterstützung bei der Risikobewertung von Ländern, Branchen und einzelnen Warengruppen an und beraten Sie gerne zu den geeigneten Managementansätzen.
Ihr Kontakt zu uns
Für eine Kontaktaufnahme können Sie entweder das Kontaktformular ausfüllen oder direkt einen festen Termin vereinbaren:

Kontaktformular: